Störung am Bahnhof legte Westbahnstrecke lahm. Entlang der Westbahnstrecke sitzen aktuell hunderte Pendler und Reisende fest.

Von APA, Redaktion. Update am 23. Oktober 2019 (13:30)
Erber
Verzögerungen im Bahnverkehr

Grund ist laut ÖBB-Sprecher Christoph Seif eine technische Störung am Hauptbahnhof St. Pölten. Die verhindert, dass Weichen gestellt werden können, auch die Signalanlagen sind betroffen. Die Techniker der ÖBB sind derzeit damit beschäftigt, die Ursache der Störung herauszufinden. Es kann derzeit nicht gesagt werden, wie lange die Störung andauern wird.

Für den Fernverkehr heißt das, dass der Stopp in St. Pölten derzeit komplett ausfällt. Fernreisende werden ab Pöchlarn in Busse umdirigiert.

Im Nahverkehr wurde zwischen St. Pölten und Böheimkirchen ein Busverkehr eingerichtet, von dort kommt man wieder nach Wien.

Der Zugverkehr über das Tullnerfeld ist nicht betroffen.

Update

Die technische Störung am Hauptbahnhof St. Pölten ist am Mittwochnachmittag behoben worden. "Mit 15.30 Uhr haben wir den Betrieb wieder uneingeschränkt aufgenommen", teilte ÖBB-Sprecher Christopher Seif mit. Mit Verzögerungen musste weiterhin gerechnet werden, hieß es.