Große Lawinengefahr in höheren Lagen der Ybbstaler Alpen

Erstellt am 02. Februar 2022 | 07:04
Lesezeit: 2 Min
Lawinengefahr steigt
Symbolbild
Foto: APA (Symbolbild)
Heute Mittwoch galt Stufe 4 oberhalb von 1.400 Metern. Erhebliches Risiko in weiteren Regionen wie der Rax-Schneeberggruppe oder den Türnitzer Alpen.
Werbung

In den Ybbstaler Alpen in Niederösterreich ist die Lawinengefahr am Mittwoch in höheren Lagen als groß beurteilt worden. Stufe 4 auf der fünfteiligen Skala galt nach Angaben des Warndienstes oberhalb von 1.400 Metern. Als Gründe für diese Einschätzung wurden Neuschnee und Sturm genannt. Schneebrettauslösungen seien bereits durch "geringe Zusatzbelastungen" wie etwa einzelne Skifahrer wahrscheinlich.

Unterhalb von 1.400 Metern galt für die Ybbstaler Alpen erhebliches Risiko. Ebenfalls Stufe 3 wurde für das Gippel-Göllergebiet, die Rax-Schneeberggruppe und die Türnitzer Alpen prognostiziert. Hier wurde diese Einschätzung jeweils für die gesamte Region getätigt.