Coronavirus: 107 Patienten in NÖ stationär aufgenommen. Die Zahl der Covid-19-Patienten in Niederösterreich, die stationär aufgenommen worden sind, ist laut Bernhard Jany, Sprecher der Landeskliniken-Holding, bis Mittwoch auf 107 gestiegen. Am Vortag waren es noch 88 gewesen.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 25. März 2020 (11:33)
Symbolbild
sfam_photo, Shutterstock.com

Die Erkrankten befanden sich mehrheitlich in den zur Behandlung positiv Getesteter definierten Landeskliniken Melk, Lilienfeld, Neunkirchen, Hollabrunn und Waidhofen a.d. Thaya. Die Holding hatte am vergangenen Freitag mitgeteilt, dass durch eine stufenweise Erhöhung der Kapazitäten in den fünf Krankenhäusern bis zu 960 Patienten versorgt werden können. Weitere Coronavirus-Erkrankte wurden Jany zufolge am Mittwoch außerdem in St. Pölten, Amstetten, Tulln und Baden behandelt.