634 Neuinfektionen in Niederösterreich. Der niederösterreichische Landessanitätsstab hat am Samstag 634 Neuinfektionen mit dem Coronavirus vermeldet.

Von APA / NÖN.at. Update am 28. November 2020 (16:41)
Symbolbild
Seasunandsky, Shutterstock.com

23.450 Personen befanden sich nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) unter behördlich angeordneter, häuslicher Quarantäne. Am Freitag waren noch 25.354 registriert worden.

14 weitere Todesfälle in NÖ Krankenhäusern

In Niederösterreichs Spitälern sind am Samstag 14 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet worden. Nach Angaben von Bernhard Jany von der Landesgesundheitsagentur starben Personen im Alter von 66 bis 90 Jahren mit oder an Covid-19. Die Gesamtzahl der Todesfälle in den Krankenhäusern stieg damit auf 428.

In Amstetten starben Männer im Alter von 86 und 81 Jahren sowie eine 86-jährige Frau, in Wiener Neustadt zwei 72-jährige Männer und in Mödling ein 80-Jähriger sowie eine 85-Jährige. Aus Melk wurde das Ableben eines 78-Jährigen, aus Mistelbach das eines 90-Jährigen, aus Neunkirchen das eines 71-Jährigen und aus Scheibbs das einer 86-Jährigen gemeldet. In St. Pölten starb ein 66-jähriger Mann, in Gmünd ein 87-Jähriger und in Zwettl ein 68-Jähriger mit oder an dem Coronavirus.