Weiter große Lawinengefahr in höheren Lagen der Ybbstaler Alpen

Erstellt am 03. Februar 2022 | 10:45
Lesezeit: 2 Min
Lawinengefahr sollte nicht unterschätzt werden
Symbolbild
Foto: APA (Symbolbild)
In den Ybbstaler Alpen in Niederösterreich ist die Lawinengefahr auch am Donnerstag in höheren Lagen als groß eingeschätzt worden.
Werbung

Stufe 4 auf der fünfteiligen Skala galt nach Angaben des Warndienstes - wie bereits am Vortag - oberhalb von 1.400 Metern. Neuschnee und Sturm bildeten "umfangreiche Gefahrenbereiche". Zudem wurde die Orientierung im Gelände durch schlechte Sichtbedingungen erschwert.

Für die Ybbstaler Alpen galt unterhalb von 1.400 Metern erhebliches Risiko.

Für das gesamte Gippel-Göllergebiet, die Rax-Schneeberggruppe und die Türnitzer Alpen wurde ebenfalls Stufe 3 prognostiziert. Am (morgigen) Freitag soll sich das Risiko generell verringern.