Heroin verkauft: Drogendealer in NÖ ausgeforscht. Drogenfahnder haben in Wien und im südlichen Niederösterreich drei mutmaßliche Dealer ausgeforscht. Das Trio ist nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ vom Mittwoch in Haft.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 07. Juni 2017 (11:54)
Symbolbild
Nomad_Soul/Shutterstock.com

Einer der Männer (30) soll binnen fünf Monaten im Stadtgebiet und im Bezirk Wiener Neustadt, im Bezirk Neunkirchen sowie in Wien 2,6 Kilo Heroin verkauft haben.

Der 30-Jährige aus Bosnien-Herzegowina und ein 21 Jahre alter Serbe waren in Wien-Liesing nach einem Deal festgenommen worden. Der Jüngere soll dem Älteren etwa 20 Gramm Heroin verkauft haben. Er gab zu, nach Österreich gereist zu sein, um in Wien mit Suchtmittel zu handeln. Der 21-Jährige wurde in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert.

Der 30 Jahre alte Mann gab laut Polizei zu, von Oktober 2016 bis zum 22. März 2017, dem Tag der Festnahme des Duos, von mehreren serbischen Dealern in Wien insgesamt 2,6 Kilo Heroin erworben und weiterverkauft zu haben. Er wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Abnehmer wurden angezeigt

Als weiterer mutmaßlicher Dealer wurde am Mittwoch vergangener Woche in Pernitz (Bezirk Wiener Neustadt-Land) ein 44-jähriger Niederösterreicher festgenommen. Ihm ist Polizeiangaben zufolge der Handel mit Heroin, Cannabiskraut und diversen Drogenersatzstoffen zugeordnet worden. Der nicht geständige Beschuldigte befindet sich ebenfalls in der Justizanstalt Wiener Neustadt in Haft.

Ausgeforscht wurde zudem 33 Abnehmer im Alter von 15 bis 45 Jahren. Sie stammen aus der Stadt und dem Bezirk Wiener Neustadt sowie aus dem Bezirken Neunkirchen. Alle wurden der Staatsanwaltschaft angezeigt.