RK eröffnet Logistikzentrum in Münchendorf. Das Rote Kreuz Niederösterreich lud zur großen Geburtstagsfeier seines Gründers Henry Dunant. Im Fokus stand in diesem Jahr die Eröffnung des Logistikzentrums für Großunfälle und Katastrophenhilfe NÖ Süd in Münchendorf.

Von Eva Hinterer und NÖN Redaktion. Erstellt am 12. Mai 2019 (18:49)

Der Geburtstag von Henry Dunant, dem Gründer der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaft am 8. Mai, gibt dem Roten Kreuz einen Anlass, das Fest zum Weltrotkreuztag mit seinen Partnern zu begehen. Rotkreuz-Präsident Josef Schmoll eröffnete gemeinsam mit Landtagspräsident Karl Wilfing sowie Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig das Logistikzentrum in Münchendorf. 

Rund 400 Gäste waren dafür nach Münchendorf gekommen, darunter zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und der Partnerorganisationen und Mitarbeiter des Roten Kreuzes Niederösterreich. Für einen unterhaltsamen Abend sorgte „Der Strobl“ mit seinem Programm "Jukebox". 

"Logistik auf völlig neue Beine gestellt"

„Mit den beiden neuen Logistikzentren für Großunfälle und Katastrophenhilfe stellen wir unsere Logistik auf völlig neue Beine. Die Aufteilung auf zwei Standorte soll vor allem der schnellen Erreichbarkeit wie Autobahnen, Flughafen aber auch den Donauraum gewährleisten“, erklärt Präsident Josef Schmoll, Rotes Kreuz NÖ. „Neue moderne Strukturen, eine optimale Logistik für den Einsatz aber auch eine neue Heimat für unsere Sondereinheiten sind wichtige Schritte, die wir nun gesetzt haben.“  

„Wir haben damit unserer bisheriges, bereits in die Jahre gekommenes Katastrophenhilfezentrum in Mödling abgelöst“, meint Landesrettungskommandant Werner Kraut. „Mit der Aufteilung auf zwei unterschiedlichen Regionen soll die Logistik und Verfügbarkeit weiter verbessert werden. Die Errichtung des Logistikzentrums in Münchendorf kostet rund 5,4 Millionen Euro brutto, die Kosten für das Grundstück belaufen sich auf 1,4 Millionen Euro. Das Zentrum befindet sich auf knapp 12.000 m2, die verbaute Fläche beträgt rund 3.500 m2.“

Auch in diesem Jahr unterstützt die HYPO NOE das Rote Kreuz NÖ anlässlich des Weltrotkreuztages. Vorstand Wolfgang Viehauser zum Engagement der Bank: „Die Unterstützung unserer niederösterreichischen Blaulichtorganisationen ist für uns als Niederösterreichs Landesbank selbstverständlich, weil wir um unsere soziale und gesellschaftliche Verantwortung wissen.“

Eine Idee, die begeistert 

Wenn ein Zug entgleist, die Donau über die Ufer tritt oder eine andere Katastrophe im In- oder Ausland passiert – dann sind sie schnell zur Stelle: die Helfer des Roten Kreuzes Niederösterreich. Denn gerade dann, wenn die Not am schlimmsten ist, ist schnelle und kompetente Hilfe gefragt.

Die Idee von Henry Dunant, Menschen in Not zu helfen, unabhängig von Nationalität und Zugehörigkeit, ist es, die dem Roten Kreuz als weltumspannender Organisation zu Grunde liegt. 

Zentren in Tulln und Münchendorf

Mit den beiden neuen Logistikzentren für Großunfälle und Katastrophenhilfe NÖ – das Zentrum Mitte wurde im Jänner 2018 in Tulln eröffnet – schafft das Rote Kreuz Niederösterreich die optimalen Rahmenbedingungen für seine Sondereinheiten bzw. entsprechende Lagerflächen als Vorbereitung für Katastropheneinsätze oder Großunfälle.

Neben allgemeinen Materialien für den Sondereinsatz wie Feldbetten, Decken, etc. sind hier auch die Ausrüstungen für mehrere Sondereinheiten untergebracht. Münchendorf ist damit auch die neue Heimat für die Sondereinheiten Kommunikation, Technik & Stromversorgung, Patientendekontamination sowie die Feldküche sein.

Neben den Lagerflächen stehen den Mitarbeitern des Roten Kreuzes künftig auch eigene Stabsräume sowie entsprechende Schlaf- und Duschgelegenheiten zur Verfügung. Mannschaftsfahrzeuge und auch LKWs sind hier stationiert.

Rotkreuz-Sondereinheiten

Das Rote Kreuz verfügt über mehrere Sondereinheiten, die im Ernstfall ebenfalls eingesetzt werden. Das Ziel der Katastrophenhilfe ist es, das Leben der Opfer zu retten und ihnen das Überleben zu sichern


Die Rotkreuz-Sondereinheiten in Niederösterreich sind: 

  • Suchhunde
  • Feldküche 
  • Patientendekontamination 
  • WASH (Trinkwasseraufbereitung) 
  • Mobile Beleuchtung 
  • Technik & Stromversorgung 
  • Unterkunft & Camp 
  • Logistik & Transport 
  • Kommunikation