54-Jähriger beging 18 Straftaten: Gefasst!. Die Polizei hat am Mittwoch einen Tankbetrüger, Kennzeichendieb und gescheiterten Bankräuber gefasst.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 01. Dezember 2017 (10:44)
Symbolbild
Shutterstock.com, Monika Gruszewicz

Insgesamt 18 Straftaten gehen auf das Konto des 54-jährigen Wieners. Sowohl Nummerntafel- als auch die Treibstoffdiebstähle beging der Mann in Niederösterreich. Im Sommer wollte er eine Bank in Wien-Floridsdorf zu überfallen - Geld gab es in diesem Bereich jedoch keines. Der Mann ist geständig.

Als Motiv nannte er finanzielle Probleme. Seit 6. Juni soll er in Niederösterreich fünf Kennzeichen gestohlen haben, mit ihnen fuhr er tanken - ohne zu bezahlen. Insgesamt zwölf Treibstoffdiebstähle konnten ihm zugerechnet werden. Im Juni versuchte der 54-Jährige, eine Bank in der Brünner Straße zu überfallen. Unbewaffnet betrat er die Filiale und bedrohte eine Mitarbeiterin. Diese teilte ihm mit, dass in dem betreffenden Bereich der Bank kein Bargeld sei, woraufhin der Mann flüchtete. Die Polizei veröffentlichte ein Foto des Täters.

In Zusammenarbeit zwischen Landeskriminalamt Wien, Polizeiinspektion Korneuburg und weitere Dienststellen wurde der Mann nun ausgeforscht. Die Staatsanwaltschaft erließ eine Festnahmeordnung, am 29. November wurde der 54-Jährige gefasst.