Lkw verlor zwei Räder auf der Westautobahn. Ein technisches Gebrechen an einem Sattelschlepper hat Dienstagnachmittag auf der Salzburger Richtungsfahrbahn der Westautobahn (A1) im Gemeindegebiet in Weißkirchen im Bezirk Wels-Land in Oberösterreich zwei Verletzte und erheblichen Sachschaden gefordert. Das berichtete die Landespolizeidirektion in einer Presseaussendung am Mittwoch.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 23. Dezember 2020 (09:40)
Symbolbild
Virrage Images, Shutterstock.com

Das von einem 59-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten gelenkte Schwerfahrzeug verlor zwei Antriebsräder. Der Mann konnte sein Gefährt noch auf den Pannenstreifen lenken.

Ein nachkommender Wagen überfuhr auf der Straße liegende Fahrzeugteile und wurde beschädigt. Einer der Reifen wurde über die Betonleitschiene auf die Gegenfahrbahn geschleudert, prallte gegen eine Leitschiene und zuletzt gegen einen Bus.

Zwei Insassen, ein 53- und ein 27-Jähriger, wurden dabei verletzt. Der andere Reifen wurde rund 150 Meter weiter auf dem Pannenstreifen gefunden.