Waidhofen an der Thaya

Erstellt am 05. Dezember 2018, 03:39

von Michael Schwab

Hotelbranche: Offline bedeutet unsichtbar. Wer nicht auf Online-Buchungsplattformen vertreten ist, existiert für die Gäste nicht, warnt Johann Mayer aus Raabs.

Johann Mayer, Obmann des Tourismusverbandes Thayaland, sieht Buchungsplattformen als lebensnotwendig.  |  Michael Schwab

Auf Online-Buchungsplattformen vertreten zu sein, ist heute lebenswichtig – sagt Johann Mayer, Obmann des Tourismusverbandes Thayaland und Geschäftsführer des JUFA-Hotels in Raabs: „Wer online nicht vertreten ist, der existiert heute für die Gäste nicht“, stellt Mayer klar. Das JUFA-Hotel ist auf acht Plattformen vertreten. „99,5 Prozent der Buchungen erfolgen online“, betont Mayer. Vor allem Privatzimmervermietern drohe mangels Online-Präsenz die Gefahr, „unsichtbar“ zu werden.

Auch im Waidhofner Stadthotel ist man davon überzeugt, dass Online-Buchungsplattformen für die Kunden ein wichtiger und bequemer Service sind, obgleich man versuche, die Gäste zur Buchung direkt beim Hotel und nicht auf Plattformen zu bewegen. Der Anteil der Plattform-Bucher liege derzeit bei 30 bis 40 Prozent. Firmen haben oft sogar Vorgaben, dass eine ganz bestimmte Plattform für Buchungen zu nutzen ist.

Aktuelle Umfrage

  • Bucht ihr euren Urlaub online?