Lizz Görgl: „Was ich mache, mach ich g’scheit“.

Von Anita Kiefer. Erstellt am 14. August 2018 (03:01)
Barbara Wirl
Seit einem Jahr hat Elisabeth „Lizz“ Görgl ihren Hauptwohnsitz in Maria Enzersdorf. Nach Niederösterreich hat sie der Liebe wegen gefunden.
 

Momentan geht sie zwar „sicher nicht“ in die Kraftkammer, um schwere Gewichte zu stemmen. Dem Sport hat sie aber keinesfalls abgeschworen, weder privat noch beruflich. Laufen, Windsurfen und – natürlich – Skifahren kann die ehemalige Skirennläuferin Elisabeth „Lizz“ Görgl nach wie vor viel abgewinnen. Auch wenn sie vor einem Jahr ihre aktive Karriere beendet hat. Was die Wenigsten wissen: Die gebürtige Steirerin ist auch mit Maria Enzersdorf (Bezirk Mödling) eng verbunden. Seit einem Jahr hat sie dort ihren fixen Wohnsitz – der Liebe zu Lebensgefährten Chris Harras wegen.

Die Erfolge der 37-jährigen Tochter von Ex-Skirennläuferin Waltraud Hecher können sich sehen lassen. Zwei Mal WM-Gold, zwei Mal Olympia-Bronze, sieben Weltcup-Siege und 42 Podestplätze. „Natürlich gab es eine Adaptionsphase. Ich hatte ja über 25 Jahre lang ein strukturiertes, geplantes Leben“, erzählt sie über Veränderungen nach dem Karriereende.

An Projekten mangelt es ihr jedenfalls nicht. Schon während der aktiven Zeit als Skifahrerin hat die Wahl-Maria-Enzersdorferin „gern und leidenschaftlich“ Musik gemacht. „Jetzt ist auch die Zeit, um ins Studio zu gehen und Songs aufzunehmen.“ Die erste Single kam im Vorjahr, heuer folgte Nummer zwei. Auf der Bühne steht sie gern, auch mit ihrem Lebensgefährten, selbst Musiker. „Ich gehe das aber langsam an. Was ich mache, mache ich g’scheit.“ Den Nervositätspegel vor Live-Auftritten vergleicht sie mit jenen vor Skirennen. „Da habe ich einen Kick dabei. Eine Grundanspannung ist ja etwas Gutes.“

Außerdem hat die Neo-Niederösterreicherin im Vorjahr ihre Trainerausbildung begonnen, im November folgt Teil zwei. Daneben hält sie Vorträge zu den Themen Leistungsoptimierung & Energiemanagement. Und man kann Görgl für Skitage buchen. „Da geht es aber nicht um Hüttengaudi, sondern um Tipps zur Technik.“

Auch in Zukunft wird das Paar Görgl/Harras Niederösterreich erhalten bleiben. Aktuell planen die beiden ein gemeinsames Haus. „Wir sind gerade in der Endplanungsphase. Es ist ein mobiles Haus.“ Den Wohnsitz wird Görgl aber nicht sehr weit verlegen: Das Grundstück liegt in Mödling.