Gresten

Erstellt am 17. Januar 2017, 02:45

von Verena Randolf

Isabella Großschopf: Diskrete Plaudertasche.

Society-Expertin Isabella Großschopf berichtet einmal pro Woche in der ORF-Sendung „Heute Leben“ an der Seite von Wolfram Pirchner oder Verena Scheitz über VIPs und Promis.  |  privat

Ihr gesellschaftliches Highlight? „Der Feuerwehrheurigen in Gresten“, sagt Society-Expertin Isabella Großschopf und lacht. Privat natürlich. Beruflich tingelt die Journalistin vom Opern-Ball zum Hahnenkamm-Rennen und weiter zur Romy-Gala. Immer auf der Jagd nach Geschichten – Großschopf trinkt Champagner mit Fürst Albert von Monaco, haut sich mit Comedian Mario Barth die Nächte an Bars um die Ohren und ist mit den Laudas auf Du und Du.

„So glamourös, wie sich das anhört, ist es aber nicht“, meint die gebürtige Niederösterreicherin trocken. „Ich schlürfe nicht jeden Abend Champagner oder so. Die meisten dieser Events sind sehr anstrengend: Den ganzen Abend in Stöckelschuhen, oft ist es eng und stickig und dann muss man sich um vier Uhr früh noch irgendwo hinsetzen und schreiben – man will ja die Story als Erste haben.“

Aber gut: „Jammern auf hohem Niveau“ nennt sie das selber. Dafür kennt sie Geheimnisse von Stars und Sternchen … und von Richard Lugner, den die Society-Reporterin privat sehr schätzt. Vieles, was Großschopf erfährt, wird ihr im Vertrauen erzählt „Das ist dann wie vorm vollen Topf verhungern“, lacht sie. „Dennoch ist es besser, eine Geschichte weniger zu schreiben als eine zu viel geschrieben zu haben. Die Leute erzählen dir mehr, wenn sie dir vertrauen können.“

Die hohe Kunst, Tratsch und Klatsch zu verbreiten, ohne eine „Tratschn“ zu sein: Das hat Großschopf von klein auf gelernt. „Ich bin in Gresten geboren und zwar mit zwei Jahren nach Wien gekommen – die Wochenenden und Ferien habe ich aber im Mostviertel verbracht. Man kann sagen, ich bin am Land groß geworden. Und da wird ja dauernd getratscht. Nur: Während ich damals mit ‚Hör auf, die Leut’ reden schon!‘ ermahnt wurde, ist es heute genau das, was ich will.“

Was die schlagfertige Journalistin nicht will: mit einem ihrer Promis tauschen. „Ich bekomme durch meine Auftritte in ‚Heute Leben‘ in homöopathischen Dosen ungefähr mit, was die tagtäglich erleben“, erklärt sie – seit zehn Jahren erteilt Großschopf einmal wöchentlich im ORF Auskunft über die High-Society und wird von Fans des Formats auch auf der Straße erkannt. „Als ich das letzte Mal im Supermarkt war, stand hinter mir ein Mann, der sagte: ‚Ungeschminkt is die aber auch keine Offenbarung!‘ So etwas brauche ich nicht. Wirklich nicht! Du hast kein Privatleben mehr, das würde ich nicht aushalten.“