Innovative Seelsorge in Stockerau. Die Corona-Pandemie inspiriert die Pfarrgemeinde Stockerau – neue und kreative Projekte stehen jetzt an der Tagesordnung.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. Februar 2021 (05:31)
Ob Familien- oder Jugendmesse, die Pfarre Stockerau experimentiert online mit verschiedenen Angeboten an Gottesdiensten.
Pfarre

„Wir versuchen, uns nicht unterkriegen zu lassen“, berichtet Pfarrer Tom Kruczynski vom Pfarrverband „Am Jakobsweg – Weinviertel“. Auch daher geht der Pfarrverband mit der großen Pfarre Stockerau in Zeiten des Lockdowns neue Wege.

Anfang Februar startete so die zweite Runde der Online Alpha-Abende. „Mitmachen können Menschen aus der ganzen Erzdiözese und darüber hinaus. Das Schöne ist, wir werden mit dem Kurs vor Ostern fertig. So besteht für die Kursteilnehmer die Möglichkeit, Ostern dieses Jahr ganz neu mitzufeiern“, so der engagierte Pfarrer.

Die Familien der Erstkommunionkinder und die Firmkandidaten bereiten sich ebenfalls auf den Empfang der Sakramente vor: „Gerade die Jugendlichen nehmen die Möglichkeiten zur Interaktion zurzeit sehr dankbar an. Wir sind auch sehr kreativ, um Angebote zu bieten, die nicht online sind und sich trotzdem an die Regeln halten.“

Die Corona-Pandemie hat die Fantasie der Pfarre sogar beflügelt und lässt sie vermehrt neue Wege gehen. „Jetzt ist auch die richtige Zeit, um mit Online-Gottesdiensten in verschiedensten Formen zu experimentieren. Mit einem Augenzwinkern möchte ich hinzufügen, dass wir durch die Technik jetzt auch endlich Rollen für die Väter in der Gestaltung der Gottesdienste gefunden haben“, meint Kruczynski.

Weitere Informationen gibt es unter www.pfarrestockerau.at.