Teamarbeit von Jung und Alt. Wie es gelingen kann, wenn mehrere Generationen miteinander arbeiten.

Erstellt am 23. Mai 2018 (00:37)
Verschiedene Generationen in einem Team können voneinander profitieren.
Monkey Business Images/Shutterstock.com

„Wir arbeiten länger, weil wir länger leben“, so der Soziologe Franz Kolland bei der Pflegefachtagung der Arge NÖ Heime in St. Pölten. Damit wird die Bandbreite des Alters unter Mitarbeitern größer. „Aus dieser Vielfalt entsteht Innovation“, so Kolland.

Doch wie kann es gelingen, dass verschiedene Generationen gut miteinander arbeiten. Etwa in der Pflege? „Einander auf Augenhöhe begegnen!“, plädiert Erwachsenenbildner Herbert Gruner. Denn: Sobald einer der beiden dem anderen erklären will, wie die Welt funktioniert, ist es vorbei. Er glaubt, dass es in einem Team eine gewisse Spannung geben sollte, nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel, das Wir-Gefühl wichtig ist sowie Normen und Werte – die von Generation zu Generation unterschiedlich sind – beachtet werden sollten.

Zudem sei es wichtig, so die Experten der Fachtagung, Arbeit auch positiv zu sehen, auch in jungen Jahren auf Gesundheit und Lebensqualität zu achten, ein Perspektivenwechsel zu mehr Verständnis führen kann und Zuhören wesentlich ist …

www.noeheime.at