Ministranten kicken mit gutem Gewissen

Der Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten ist es ein großes Anliegen, dass Pfarren, Jungschar und Jugendgruppen mit Fairtrade-Fußbällen kicken können.

Redaktion NÖN.at Erstellt am 16. September 2021 | 19:52

Die Bälle sind beim Behelfsdienst der Diözese St. Pölten erhältlich: Bestellungen bitte an dsg.stpoelten@kirche.at oder telefonisch unter 02742/324/3387. Unkostenbeitrag € 29,95 (+ Porto).

DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner freut sich, dass diese Fairtrade-Fußbälle bei der DSG St. Pölten gekauft werden können - und sehr gut ankommen. „Umwelt liegt uns am Herzen, bei kirchlichen Sportveranstaltungen sind die Bälle schon im Einsatz.“

Fairtrade bedeutet u. a., dass die Arbeiter, die diese Bälle herstellen, einen fairen Lohn bekommen und dass keine Kinderarbeit im Spiel ist. Weiters werden Bälle umweltfreundlich erzeugt. Kontrollen und das Fairtrade-Siegel garantieren außerdem demokratische Organisationsstrukturen und sichere Arbeitsbedingungen.