Hilfe bei Fragen zum Thema Pflege. Menschen, die Pflege brauchen, aber auch Familie und Freunde können sich an die NÖ Pflegehotline wenden, wenn es um Pflege und Betreuung geht.

Von NÖN Sonderjournal-Redaktion. Erstellt am 20. Oktober 2019 (04:56)
Daisy Daisy/Shutterstock.com
Fragen gibt es jede Menge, wenn jemand Pflege oder Betreuung benötigt. Bei vielen Fragen kann die NÖ Pflegehotline weiterhelfen.

In Niederösterreich gibt es eine große Bandbreite an unterschiedlichen Angeboten. Von Pflege- und Betreuungszentren über sozialmedizinische und soziale Dienste bis hin zur 24-Stunden-Betreuung oder Betreutes Wohnen in den Gemeinden. An wen aber kann man sich wenden, wenn Hilfe und Unterstützung benötigt wird? Welche Möglichkeiten kommen für die eigene Familie in Frage?

Seit 2006 gibt es in Niederösterreich die Pflege-Hotline. Sie ist erste Anlaufstelle für pflege-und betreuungsbedürftige Menschen und deren Angehörige. „Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beantworten unter der Telefonnummer 02742/9005-9095 alle Fragen rund um die Themen Pflege und Betreuung“, so Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

„Seit dem Start wurden mehr als 153.000 Telefonate und Beratungen in den Servicestellen beziehungsweise in den betroffenen Haushalten durchgeführt“, so die Landesrätin im Sommer. Alleine im ersten Halbjahr 2019 waren es bereits 3.300 Telefonate und Beratungen in den verschiedensten Bereichen der Pflege und Betreuung.