e-Mobilitätstag am 26. Mai am Wachauring . Taucht ein in die Welt der e-Mobilität: Bei freiem Eintritt und ohne Voranmeldung kann zwischen 10 und 17 Uhr alles, was sich elektrisch fortbewegt, getestet werden!

Erstellt am 25. Mai 2018 (12:46)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
www.extremfotos.com

„Einfach. Alles. Testen.“ – unter diesem Motto lädt die Energie- und Umweltagentur NÖ ein, alles, was sich auf ein, zwei oder vier Rädern elektrisch fortbewegt, Probe zu fahren. Über 50 e-Autos, vom e-Golf bis zum Tesla, stehen bereit. In der RADLand-Erlebniswelt dreht sich alles um einspurige Fortbewegungsmittel wie Elektro-Motorräder, Elektro-Bikes, Elektro-Roller, Segways & Co.

Wer elektrisch fährt, schützt unsere Umwelt. Denn Fahrzeuge, die mit erneuerbarem Strom betrieben werden, sind nicht nur leise, sondern sie verursachen auch keine klimaschädlichen Emissionen. Auf NÖ Straßen sind bereits über 4.600 e-Autos unterwegs, Tendenz steigend. Einen zusätzlichen Anreiz zum Umstieg bieten in NÖ 5.000 e Pionierprämie für Privatpersonen und 4.000 e Förderung für gewerbliche Unternehmen, Gemeinden und Vereine.

Rund 5.000 Besucher fanden im Vorjahr den Weg zum Wachauring, wenn sich die Rennstrecke in eine Erlebniswelt der e-Mobilität verwandelt.

Riesige Auswahl an Testmöglichkeiten

Im Mittelpunkt des Events stehen aber nicht nur die riesige Auswahl an Testmöglichkeiten, sondern auch die vielen kostenlosen Vorträge und Beratungsangebote. Experten der Energie- und Umweltagentur NÖ, der Energieberatung NÖ, des Landes NÖ, der Initiative e-mobil in NÖ, von RADLand NÖ, von ecoplus, NÖs Wirtschaftsagentur, und der EVN stehen Interessierten den ganzen Tag über beratend zur Seite.

Sie beantworten alle Fragen zu Anschaffung und Betrieb eines Elektro-Fahrzeuges und liefern wertvolle Informationen zu Förderungen.
Neben einem e-Ladeservice für die e-mobile Anreise sowie hohen Nachhaltigkeitskriterien im Bereich der Verpflegung und einem effektiven Müllmanagement gibt es auch eine Vielzahl von Neuheiten am heurigen e-Mobilitätstag. Der Biketrial-Vizeweltmeister Thomas Pechhacker begeistert mit seinen spektakulären Stunts. Zusätzlich zum Kinderland vor dem Festzelt organisiert heuer die EVN ein Kindertheater und Familienquiz  im  Festzelt.  Dort  gibt  es auch  den  Infoschwerpunkt  zum Thema Laden.

zVg

Für Gemeinden lohnt sich ein Besuch heuer be-sonders. Zu testen gibt es die Siegermodelle der eNu-Ausschreibung über 200 e-Autos für Land und Gemeinden, die österreichweit höchsten Rabatte und zusätzliche Landesförderungen für Ersatzbeschaffung in der Höhe von 5.000 e machen den Ankauf von e-Autos besonders attraktiv. Zu den Highlights dieses Jahres  zählen  ebenso  der  e-Fahrzeug-Flohmarkt und die e-Challenge, bei der alle Besucher mit einem Sammelpass tolle Sofortpreise gewinnen können. Wie schon 2017 bietet der So-schmeckt-Niederösterreich-Schmankerlmarkt typisch blau-gelbe Spezialitäten. Bin Laden – ohne Schmäh: Doris Holler-Bruckner und Karin Neckamm haben ein Kabarettprogramm, in dem sie die Vorurteile gegen e-Mobilität auf die Schaufel nehmen. Sehenswert!

Für alle e-mobil Anreisenden sind eigene Parkplätze reserviert, der Autoschlüssel wird einfach beim e-Ladeservice der EVN vor dem Eingang des ÖAMTC-Fahrtechnikzentrums abgegeben.

www.enu.at