Oldtimer-Fans trotzten dem nassen Wetter. 72 Autos, 42 Zweiräder und 36 Traktoren waren am Wochenende bei der dritten Auflage der Melktal-Classic unterwegs.

Von Anna Faltner und Gerhard Rötzer. Update am 27. August 2018 (09:41)

Trotz kühler Temperaturen und Regenschauern freuten sich die vier Melktal Bürgermeister Hans-Jürgen Resel (St. Leonhard/Forst), Walter Seiberl (Oberndorf), Stefan Schuster (St. Georgen/Leys) sowie Gerhard Bürg (Zelking-Matzleinsdorf) gemeinsam mit dem Organisationsteam rund um Walter Reiter, Andreas Gundacker und Franz Stasny am Samstag über mehr als 140 Teilnehmer bei der diesjährigen Ausfahrt.  

Von St. Leonhard aus ging es auf 77 Kilometern über Oberndorf, St. Georgen/Leys und Zelking-Matzleinsdorf am Ende des Tages wieder zurück zum Schlosspark in St. Leonhard. Dort gab es zum Abschluss auch eine besondere Ehrung: Oberndorfs Alt-Bürgermeister Franz Sturmlechner erhielt für sein Engagement rund um die Entstehung der Melktal-Classic eine Urkunde samt Geschenkskorb. Für die nächste Ausfahrt in zwei Jahren wird bereits an einer neuen Streckenführung getüftelt.