Platz elf für Österreich bei Priester-Fußball-EM. "Fair Play"-Titel für Team um Ybbser Pfarrer - Portugal wurde Europameister.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 01. März 2019 (11:56)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Priester-EM in Montenegro
Wolfgang Zarl

Priester-EM in Montenegro
Wolfgang Zarl

Österreichs Geistliche kehren mit Platz elf unter 18 Nationen von der Priesterfußball-Europameisterschaft in Montenegro nach Hause zurück. Aufgrund der geringen Zahl an verübten Fouls holte das Team um den Ybbser Pfarrer Hans Wurzer laut einer Aussendung vom Freitag zudem den "Fair Play"-Titel. 2020 wird das Turnier in Prag ausgetragen.

In Montenegro standen mehr als 200 Priester im sportlichen Einsatz. Europameister wurde Portugal, gefolgt von Bosnien-Herzegowina, Polen und Kroatien. Das Turnier wurde am Freitag mit einem Gottesdienst beendet. Österreichs Priester-Nationalmannschaft wird im Herbst 25 Jahre alt.