Künstlertreffen mit Landeshauptfrau. Auf Einladung der NöART – der Niederösterreichischen Gesellschaft für Kunst und Kultur – trafen sich am Dienstagabend zahlreiche Künstler des Mostviertels im Töpperschloss Neubruck bei Scheibbs.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 27. September 2017 (13:11)

Ehrengast des Abends war dabei Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die den wichtigen Stellenwert von Kunst und Kultur in der Gesellschaft unterstrich und sich viel Zeit nahm für viele persönliche Gespräche mit den anwesenden Künstlern.

"Kunst und Kultur - Spiegel der Seele" Johanna Mikl-Leitner

„Kunst und Kultur war in den letzten 20 Jahren in Niederösterreich zu Hause und soll es auch in Zukunft sein“, versprach die Landeshauptfrau den anwesenden Künstlern weiterhin die Unterstützung des Landes – von der Volkskultur bis hin zur Hochkultur. Mikl-Leitner hob auch ihren persönlichen Zugang zur Kunst hervor: „Kunst und Kultur ist für mich der Spiegel der Seele, Ausdruck von Träumen und Inspiration und ein Wert, den ich gerne konsumiere, fühle und spüre. Wir haben heute die Möglichkeit, gemeinsam zu plaudern und zu philosophieren. Genießen wir den Abend“, betonte Landehauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Ebenfalls anwesend an diesem Abend die „Hausherren“ Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger (Geschäftsführer der Neubruck Immobilien GmbH) und die Scheibbser Bürgermeisterin Christine Dünwald (Obfrau) sowie Landtagsabgeordneter Anton Erber und der Scheibbser Bezirkshauptmann Johann Seper.