Natalie Üblacker ist neue Waldkönigin. Am Dienstag, 15. Dezember wurde in der Landes-Landwirtschaftskammer NÖ die neue NÖ Waldkönigin Natalie Üblacker von Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Landwirtschaftskammer-NÖ-Präsident Johannes Schmuckenschlager und Waldverband-NÖ-Obmann Franz Fischer gekürt

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Dezember 2020 (13:18)
Franz Fischer, Obmann Waldverband NÖ, Landeshauptfrau-Stv. Stephan Pernkopf, NÖ Waldkönigin Natalie Üblacker, Andrea Wagner, Vizepräsidentin der Landwirtschaftskammer NÖ, Anna-Maria Gebhart, ehemalige NÖ Waldkönigin und Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ.
LK NÖ/Pomassl

Die neue Waldkönigin heißt Natalie Üblacker, ist 19 Jahre alt und kommt aus Neuhofen an der Ybbs. Sie besuchte drei Jahre lang die LFS Hohenlehen , ihre große Liebe gilt dem Wald und dem Rohstoff Holz - deshalb absolviert Üblacker derzeit auch eine Lehre als Tischlereitechnikerin in einer Tischlerei in ihrer Region. 

Die Hobbys der neuen Waldkönigin sind die Waldarbeit und die meist erfolgreiche Teilnahme bei Forstwettwettbewerben, die oft im Rahmen der Landjugend stattfinden.

Der Waldverband NÖ bedankt sich bei ihrer Vorgängerin Anna-Maria Gebhart, die in den vergangenen Jahren die Waldbesitzer bestens vertreten hat.

30.000 Waldbesitzer in NÖ

In NÖ gibt es mehr als 30.000 Waldbesitzer und 40 Prozent der Landesfläche sind mit Wald bedeckt - das unterstreicht die große Bedeutung des Waldes.

"Der Wald erfüllt viele Funktionen, die für jeden Menschen in der Gesellschaft lebenswichtig sind, deshalb sind wir froh, dass wir wieder eine authentische Botschafterin für uns Waldbesitzer haben", freut sich Waldverband-Obmann Franz Fischer.