Voller Einsatz auf der Kirchturmspitze. Bischof Stephan Turnovszky hat höchstpersönlich das Turmkreuz der Pfarrkirche St. Jakobus montiert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. September 2021 (03:44)
Weihbischof Stephan Turnovszky
Weihbischof Stephan Turnovszky gut gesichert am Dach des Kirchturmes der Pfarrkirche St. Jakobus.
Markus Göstl

Die Segnung und Neusetzung des restaurierten Turmkreuzes der Pfarrkirche St. Jakobus in Niederkreuzstetten wurde jetzt gefeiert. Weih bischof Stephan Turnovszky montierte dabei höchstpersönlich das Kreuz am Kirchturm. Als guter und aktiver Bergsteiger freute er sich, an der Turmkreuzsetzung mitzuwirken, seine „größte bergsteigerische Herausforderung im Weinviertel“ wie er betonte.

Nach der Segensfeier machten sich Weihbischof Stephan Turnovszky, Pfarrer Helmut Scheer, Leopold Kitzler und Spenglermeister Ulrich Sukup auf den Weg nach oben. Zuerst musste das Gerüst erklommen werden, dann ging es angeseilt mit einer Strickleiter hinauf zur Kirchturmspitze auf rund 32 Meter Höhe.

Als letztendlich alles passte, wurde die kirchliche Hymne „Großer Gott wir loben dich“ angestimmt. Die Glocken der Pfarrkirche läuteten und das neu errichtete Kreuz leuchtete in der Abendsonne. Das Fest klang im Pfarrgarten aus.