Trotz Corona: Müll wird entsorgt. Die NÖ Umweltverbände haben sich auf die Krise eingestellt, die Entsorgung des Mülls läuft problemlos. Allerdings sollte man derzeit nicht entrümpeln, denn viele Altstoffsammelzentren haben geschlossen.

Von Eva Hinterer. Erstellt am 18. März 2020 (18:41)

Bitte jetzt nicht entrümpeln

Auch wenn viele Leute gerade jetzt Zeit dafür hätten: Die NÖ Umweltverbände raten vom Entrümpeln ab. Denn viele Altstoffsammelzentren (ASZ) sind derzeit gesperrt. "Die Ressourcen sollen für den Normalbetrieb erhalten werden", sagt Umweltverbände-Sprecher Florian Beer. "Außerdem kommen zu den Sammelzentren viele Menschen, genau das soll ja jetzt nicht sein". Daher hat die Dachorganisation ihren 25 Verbänden die Schließung der ASZ empfohlen. 

Was aber Restmüll, Glas, Papier, Metall, Plastik- und Biomüll betrifft: Hier ist die termingerechte Entsorgung gesichert.

Weiterhin den Müll trennen

"Wir bitten natürlich auch gerade jetzt darum, die Trennmoral nicht sinken zu lassen", sagt Florian Beer. Gefährliche Reststoffe wie Batterien und Lithium-Akkus gehören niemals in den Restmüll und sind unbedingt gesondert zu entsorgen.

Kann es eigentlich zu Engpässen kommen, wenn die Coronakrise länger andauert? "Wir sind extrem gut vorbereitet", sagt Beer, "wir werden unsere Dienstleistungen aufrecht erhalten."

Info: www.umweltverbaende.at