Markus Mucha zum Vorsitzenden gewählt. Markus Mucha wurde bei der Jahreshauptversammlung des Katholischen Familienverbandes der Diözese St. Pölten zum Vorsitzenden gewählt.

Von Gina Christof. Erstellt am 24. September 2020 (13:39)
Wolfgang Zarl

Gerade die Coronakrise, in der die Kinder vor allem zuhause betreut werden mussten, habe die große Bedeutung der Familien für die Gesellschaft aufgezeigt. Daran erinnerte der sechsfache Familienvater aus Kirchberg/Wagram, Markus Mucha, anlässlich seiner Wahl zum neuen Vorsitzenden des Katholischen Familienverbandes der Diözese St. Pölten. Er wolle sich daher besonders für die Wertschätzung von Familien einsetzen. Das bedeute sowohl eine gerechte finanzielle Abgeltung für die "unverzichtbaren Leistungen, die Familien erbringen", als auch die gesellschaftspolitische Anerkennung, so Mucha. Es gelte, die Anliegen aller Familien zu vertreten.

Wolfgang Zarl

Der Katholische Familienverband ist die größte parteiunabhängige Familienorganisation des Landes. In der Diözese St. Pölten ist der Verband in rund 200 Pfarren vertreten und umfasst tausende Mitgliederfamilien. Neben Serviceleistungen wie Tagesmüttern oder dem Omadienst, steht auch das Thema Klimaschutz im Fokus.

Aufgrund der aktuellen Situation fand die Veranstaltung nur in kleinem Rahmen statt. Mit dabei waren unter anderem Bundesrätin Doris Berger-Grabner oder Dompfarrer Josef Kowar.