NÖN-Journalistin Lisa Schinagl ausgezeichnet

Lisa Schinagl aus Hofamt Priel überzeugte mit ihren Lehren aus der Pandemie und belegte Platz zwei.

Erstellt am 23. November 2021 | 08:34
Lisa Schinagl erreichte Platz zwei beim NÖ Journalismuspreis.
Lisa Schinagl erreichte Platz zwei beim NÖ Journalismuspreis.
Foto: privat; Billion Photos/Shutterstock.com

Die Niederösterreichischen Nachrichten dürfen sich einmal mehr über eine Auszeichnung für ein Mitglied der Redaktionsmannschaft freuen. Lisa Schinagl aus Hofamt Priel (Bezirk Melk) erreichte Platz zwei beim 11. NÖ Journalismuspreis. Nach dem Sieg von Denise Schweiger im Vorjahr geht also auch heuer ein Preis an die Melker NÖN-Redaktion.

Schinagl, Medienmanagement-Studentin an der FH St. Pölten, überzeugte beim Thema „Was lernen wir aus der Pandemie?“ mit ihrem Blogpost. Die 20-Jährige verglich unter dem Titel „Das Bild geraderücken“ die Pandemie mit einem Gemälde. In ihrer Begründung hob die Jury vor allem den Schlusssatz der Jung-Journalistin hervor: „Vielleicht hat es eine derartige Veränderung gebraucht, um unsere Prioritäten zu verändern. Wie sonst hätten wir die Selbstverständlichkeit durch Genugtuung ersetzen können?“

Den Sieg sicherte sich Marietta Trendl (30) mit einem Beitrag für das Stadtmagazin der FH Wien der WKW zum Thema „Digitale Inklusion – Corona sei Dank“. Darin behandelt sie die Erlebnisse von Menschen mit Behinderung während der Pandemie. Auf Platz drei landete Miriam Steiner (26) Sie gestaltete einen Podcast für „Zeit Wissen – Woher weißt du das?“, der sich mit der geschichtlichen Aufarbeitung der Pandemie beschäftigt.

Bei den Bewerbungen sei aufgefallen, „dass die Damen offenbar längst die Herren im ,Jung-Journalismus‘ überholt haben“, so Jury-Vorsitzender Georg Wailand, Chefredakteur der Kronen Zeitung. Da die Verleihung aufgrund der Pandemie auch heuer verschoben werden musste, werden die Preise erst 2022 feierlich übergeben.

NÖN: Fokus auf Ausbildung trägt Früchte

„Es freut uns sehr, dass unser Fokus auf Ausbildung und qualitativ hochwertige Arbeit unserer NÖN-Journalistinnen und Journalisten erneut ausgezeichnet wurde. Unserem Nachwuchstalent Lisa Schinagl gratulieren wir herzlich“, loben die beiden NÖN-Chefredakteure Walter Fahrnberger und Daniel Lohninger.

Der NÖ Journalismuspreis wird seit 2009 vom Verein zur Förderung des Journalismus in Niederösterreich vergeben und richtet sich an Jungjournalistinnen und -journalisten. Die ersten drei Plätze sind mit 4.000, 3.000 beziehungsweise 2.000 Euro dotiert.