Noemi Hartig ist neue Miss Niederösterreich. Am Samstagabend kämpften die hübschesten Mädchen aus Niederösterreich in der Bettfedernfabrik in Oberwaltersdorf um den Titel der neuen „Miss Niederösterreich 2019“.

Von Erich Wellenhofer. Erstellt am 15. April 2019 (09:30)

Als Siegerin ging die 20-jährige Noemi Hartig aus Aschbach-Markt (Bezirk Amstetten) hervor. Nach eigenen Worten wünschte sie sich zwar als Siegerin hervorzugehen, doch war sie am Schluss selber überrascht gewonnen zu haben.

Noemi Hartig ist 1,75 Meter groß und ist Architekturstudentin. Ihre Mutter kommt aus Kamerun und ihr Vater ist Österreicher. Sie brachte zur Misswahl ihre Familie und Freunde und Bekannte mit, die ihr fest die Daumen drückten. Nach vier Durchläufen konnte sie gegen ihre neun Titelanwärterinnen die Jury überzeugen und den Titel für 2019 erringen. Die Vizemissen sind Marina Schmidt und Melissa Deyer.

Die Misswahl leitete erstmalig Agnes Goebel. Nach ihrer Meinung soll eine Misswahl keine Fleischbeschau sein und es gab auch keinen traditionellen Bikini-Walk. In der Jury waren unter anderen Model Cyril Radlher und Promifriseur Josef Winkler.

Bei dieser Misswahl wurde auch gleichzeitig die neue „Miss Burgenland 2019“ gekürt. Es siegte die 23-jährige Studentin der Rechtswissenschaften Miriam Millonig aus Kaisersdorf. Sie trat gegen vier Titelanwärterinnen an.

Alle Teilnehmerinnen sowohl aus Niederösterreich als aus dem Burgenland gingen gemeinsam über den Laufsteg. Sie präsentierten sich im Dirndl, Sportbekleidung, Casual-Wear und Abendkleid. Zwischen den einzelnen Durchgängen sang Sarah Be und das Team „Alpha Bar“ zeigte Akrobatik. Die Ehrungen der Siegerinnen nahmen Katharina Katzmann – Miss Niederösterreich 2018“ und Angelika Tuifel – Miss Burgenland 2018 vor, die ihren Nachfolgerinnen die Schärpen und das Krönchen überreichten.