Clubmusik auf dem Windrad. Das weltweit erste Windrad-Festival findet am 30. April online mit Acts wie Camo & Crooked und DELADAP statt. Aufgezeichnet wurde es unter anderem am Windrad Lichtenegg im Bezirk Wiener Neustadt-Land.

Von Sophie Kronberger. Erstellt am 29. April 2021 (13:19)

Beats in luftiger Höhe gibt es am Freitag, 30. April ab 19 Uhr via Facebook-Stream. Fünf österreichische DJs wurden im Vorfeld für das Festival an zwei Standorten in Niederösterreich und Wien aufgenommen. Dabei dienten zwei außergewöhnliche Windrad-Locations, nämlich das Windrad Lichtenegg und das Wien Energie Kunstwindrad, den DJs als Rahmen für ihre künstlerischen Sets. Die Aufzeichnungen fanden bei laufendem Betrieb der Windräder statt, denn der grüne Strom kam dafür direkt von den bespielten Windrädern.

Das Windrad in Lichtenegg (Bezirk Wiener Neustadt-Land) wurde vom Duo Camo & Krooked sowie Stani Vana von DelaDap bespielt. Im Kunst-Windrad in Wien-Unterlaa spielten Therese Terror, Anna Ullrich und Joyce Muniz ihre DJ-Sets in einzigartiger Kulisse.

Veranstaltet von der IG Windkraft, soll das Festival nicht nur den Künstler und Künstlerinnen nach monatelanger Auflege-Abstinenz eine Bühne bieten, sondern auch auf Erneuerbare Energien hinweisen. Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft, fasst die Intention des Festivals so zusammen: „In Zeiten ständig geschlossener Clubs möchten wir den Menschen die Zeit zuhause angenehmer gestalten und gleichzeitig aufmerksam machen, dass unser Lebensstil sehr viel Energie benötigt, die wir glücklicherweise heutzutage ohne Abgase produzieren können“.

Aktuell ist ein zweiter Teil des Festivals geplant, der im Juni ausgestrahlt werden soll.

Lineup Windradfestival, 30. April 2021

19:00 DELADAP (Windrad Lichtenegg)
20:00 Therese Terror (Wien Energie Kunstwindrad)
21:00 Anna Ullrich (Wien Energie Kunstwindrad)
22:00 Joyce Muniz (Wien Energie Kunstwindrad)
23:00 Camo & Krooked (Windrad Lichtenegg)

www.windrad-festival.at