Landesjagdverband trauert um ehemaligen Generalsekretär. Der niederösterreichische Landesjagdverband (NÖLJV) trauert um seinen langjährigen Generalsekretär: Peter Lebersorger ist in der Nacht auf Montag im 55. Lebensjahr gestorben.

Von Redaktion, APA. Update am 11. Dezember 2017 (15:22)
Wilke, privat
Peter Lebersorger

Er zog sich krankheitsbedingt und auf eigenen Wunsch mit Ende Oktober aus der Funktion zurück, die er seit 2002 ausgeübt hatte.

Lebersorger war laut einer Aussendung ab 1989 als Assistent der Geschäftsleitung im Landesjagdverband tätig. 1992 übernahm er die Leitung der Geschäfte, zehn Jahre später wurde er Generalsekretär.

Nach Lebersorgers Rücktritt teilte der NÖLJV Ende November mit, erstmals eine Generalsekretärin zu haben. Sylvia Scherhaufer (36), "erfahrene Juristin aus den Bereichen Jagd- und Umweltrecht", wird die Funktion am 1. Jänner 2018 antreten.

„Ein anerkannter Experte und konstruktiver Partner des Landes“

„Peter Lebersorger war ein anerkannter Experte mit höchster Fach- und Sachkompetenz. In seiner Funktion als Generalsekretär des Landesjagdverbandes war er immerzu ein konstruktiver und absolut verlässlicher Partner des Landes“, sagt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zum Ableben von Peter Lebersorger.

„Rund 25 Jahre lang führte er die Geschäfte des Landesjagdverbandes und hat sich mit voller Kraft und Energie für das Wohl des Wildes und der Jagd eingebracht. Als Jurist haben ihn Sachverstand und Fachwissen ausgezeichnet, als Mensch sein Humor und seine Handschlagqualität. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren“, so die Landeshauptfrau, die auch betont: „Unsere Anteilnahme gilt in diesen schweren Stunden seiner Familie."