Thiem übernahm Patenschaft für Koala-Jungtier. Dominic Thiem hat die Patenschaft des Koala-Jungtiers im Tiergarten Schönbrunn übernommen. Vergangenen Freitag stattete der Tennisprofi diesem einen Besuch ab.

Von APA / NÖN.at Update am 20. Oktober 2020 (10:49)
Dominic Thiem
APA/dpa/Andreas Gora

"Es war ein unglaubliches Erlebnis, den kleinen Koala das erste Mal zu sehen", freute sich Thiem. Um das Mutter-Kind-Duo nicht zu stören, posierte Koala-Papa "Wirri Wirri" mit dem stolzen Paten für ein Foto.

Das Koala-Baby versteckt sich im Beutel seiner Mutter "Bunji". Erst im Alter von sechs bis sieben Monaten verlässt es diesen erstmals. "Mittlerweile zeigt sich das Jungtier immer öfter. Einmal sieht man einen Arm, einmal einen Fuß, dann den Kopf. Es war toll, dass es genau beim Besuch seines prominenten Paten herausgeschaut hat", sagte Tiergartendirektor Stephen Hering-Hagenbeck. Thiem war seit 2016 bereits Pate der Ameisenbärin Ilse, diese verstarb heuer im Juli.

Der Sportler schaute bei seinem Besuch in Schönbrunn auch bei anderen Tieren vorbei und fütterte etwa die Giraffen mit Ästen und stattete gemeinsam mit Bruder Moritz Riesenschildkröte Schurli einen Besuch ab. Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck freute sich über das Interesse des Tennis-Stars. "Die Zeit im Tiergarten war für mich eine tolle Regeneration. Es ist einfach einmal etwas komplett anderes und ich habe die kurze Pause damit super genützt", konstatierte Thiem laut einer Aussendung des Tiergartens.