Erstellt am 17. Juli 2018, 01:09

von NÖN Redaktion

Kerschner: Sind Detox-Kuren gut für die Gesundheit?. Bernd Kerschner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department für Evidenzbasierte Medizin und Klinische Epidemiologie an der Donau-Uni Krems & Redaktionsleiter von www.medizin-transparent.at.

Bernd Kerschner  |  privat

Immer wieder machen gesunde Menschen eine Detox-Kur – in der Hoffnung, ihren Körper von gefährlichen Stoffen zu befreien und sich etwas Gutes zu tun. Wir haben zuletzt 2017 recherchiert, ob ein Nutzen von derartigen Programmen erwiesen ist.

Dabei sind wir auf erhebliche Schwierigkeiten gestoßen – beginnend damit, dass gar nicht definiert ist, von welchen Substanzen der Körper durch Detox eigentlich befreit werden soll. Immer wieder erwähnt werden so genannte „Schlacken“, die sich angeblich durch ungesunden Lebensstil ansammeln und die es durch „Entschlacken“ zu entfernen gilt.

Es gibt allerdings keinen Hinweis darauf, dass sich „Schlacken“ überhaupt im Körper speichern. Ebenso ist unklar, ob mögliche Schadstoffe durch Detox-Kuren wirklich entfernt werden können bzw. dass es ohne Detox zu gesundheitlichen Problemen kommt. Seriöse Aussagen, die für die Wirksamkeit von Detox sprechen, können wir also auf keinen Fall treffen.

Mehr Infos: www.medizin-transparent.at/detox-der-mythos-vom-entgiften