600 NÖ-Jugendliche werkten „72 Stunden ohne Kompromiss“. Über den Tellerrand schauen, Ärmel hochkrempeln, sich für andere einsetzen.

Erstellt am 21. Oktober 2018 (09:31)

Über 4.000 Jugendliche waren 72 Stunden lang Botschafter/innen für Solidarität und Nächstenliebe. In der Diözese St. Pölten werkten 300 Jugendliche an 19 Projekten.

Mit dem 9. Durchgang von Österreichs größter Jugendsozialaktion, organisiert von der Katholischen Jugend Österreich in Zusammenarbeit mit youngCaritas und Hitradio Ö3, bewiesen junge Menschen einmal mehr, dass soziales Engagement Spaß macht, sie gemeinsam Großartiges bewegen, kompromisslos anpacken und ein Stück Realität verändern können.

Unter dem Motto „Challenge your Limits“ setzten sich die Teilnehmer/innen für einen sozialen Zweck ein. Die Jugendlichen können stolz auf ihre Leistungen sein. Sie werkten in Behinderteneinrichtungen, spielten mit alten Menschen, organisierten Spielenachmittag für österreichische und nichtösterreichische Kinder, renovierten Marterl, restaurierten Pfarrhöfe usw. …