KJ Ardagger gewinnt Olympics der Katholischen Jugend. Die neu gegründete Katholische Jugend (KJ) Ardagger siegte in Kematen-Gleiss bei den „Olympics“ der Katholischen Jugend der St. Pölten.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 23. Juli 2018 (16:53)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewiesen sich einen Tag lang in lustigen Spielen wie Schnapsen, Riesenwuzzler und Bauerngolf. Zuvor spendete Pater Vitus Weichselbaumer den Segen und betete mit den Jugendlichen. Platz 2 ging an die KJ Seitenstetten und Rang 3 an Pöchlarn.

Das KJ Team rund um Richard Frasl wurde erst heuer gegründet und zeigt schon viel Lebendigkeit, 2019 muss und darf die Jugendgruppe die nächsten KJ-Olympics austragen. Sie müssen dann auch den neu gestifteten Wanderpokal verteidigen. Platz 2 ging an die KJ Seitenstetten, Platz 3 an Pöchlarn.

Das Organisationsteam rund um Hauptorganisatorin Sabine Wurzer und den Jugendleiter von Kematen-Gleiss, Klemens Willim, zeigten sich begeistert: „Die Jugendlichen hatten viel Spaß, es war eine tolle Gemeinschaft und alle lernten von anderen KJs neue Leute kennen.“ Weiters meinten viele Teilnehmer/innen: „Die Veranstaltung zeugte von einer jungen, bunten, fröhlichen Kirche.“