Unterstützung für 24-Stunden-Betreuung. Am 10. Mai ist der erste Korridorzug mit rumänischen 24-Stunden-Betreuern unterwegs. Dazu kommt Lob von den Landesräten Martin Eichtinger und Christiane Teschl-Hofmeister.

Von Christine Haiderer. Erstellt am 08. Mai 2020 (14:36)
Symbolbild
Ocskay Mark, Shutterstock.com

Durch die Coronakrise ist Reisen schwierig geworden. Ein Problem insbesondere für Menschen, die in einem Land arbeiten, in einem anderen aber leben. Wie viele 24-Stunden-Betreuer. Gestern aber bestätigten Europaministerin Karoline Edtstadler und Rumäniens Transportminister Lucian Bode, dass am 10. Mai der erste Korridorzug aus Rumänien über Ungarn nach Österreich fahren wird. Organisiert durch die Wirtschaftskammer Österreich mit der ÖBB als Mobilitätspartner.

Andreas Herz, Obmann des Fachverbandes der Personenbetreuer in der Wirtschaftskammer Österreich: „Durch diese Verbindung ist es nun möglich, den Wechsel im Turnus und damit den Austausch der Betreuungskräfte zu gewährleisten.“ 

NÖ Landesräte begrüßen Edtstadlers Einsatz

 „Uns ist wichtig, dass die Menschen in Niederösterreich die bestmögliche Betreuung rund um die Uhr erhalten“, so die in NÖ für den Arbeitsmarkt und Pflege zuständigen Landesräte Martin Eichtinger und Christiane Teschl-Hofmeister. Jede helfende Hand werde bei den betreuten Menschen gebraucht: „Deshalb begrüßen wir auch den gezielten Einsatz von Bundesministerin Karoline Edtstadler rund um den Betreuungs-Korridorzug aus Rumänien. Damit kann rasche Hilfe für unsere Gesellschaft geleistet werden“, so die beiden. 

Ende März war bereits ein Flugzeug mit über 230 Betreuern in Österreich gelandet. „Wir waren das einzige Bundesland, das keine Betreuungslücken hatte“, so Robert Pozdena, Obmann der Fachgruppe Personenbetreuung in NÖ, der den Flug damals organisiert hatte. Es habe in Zusammenarbeit mit der NÖ Pflegehotline wirklich gut funktioniert, sagt er.  

Die Züge ab 10. Mai werden nun über den Fachverband der Personenbetreuer in der Wirtschaftskammer Österreich organisiert. Buchungen können von Agenturen als auch von Familien ohne Agenturen vorgenommen werden: Personenbetreuung-zug@btu.at

Infos zu Kosten und Buchung: www.daheimbetreut.at