Der Karpfen ist die Nummer eins zu Weihnachten. Die Niederösterreicher bevorzugen zu Weihnachten Fisch – vor kalter Platte und Fondue.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Dezember 2019 (01:59)
Der Karpfen ist das Lieblingsessen der Niederösterreicher zu Weihnachten.
Shutterstock.com/YARUNIV Studio

Die typischen Weihnachtsgerichte, die auf den Tellern der Niederösterreicher landen, sind der Karpfen, die Weihnachtsgans oder -ente und der Festtagsbraten, sagt Elisabeth Heidegger, Ernährungsberaterin der Landwirtschaftskammer NÖ und Verantwortliche für die UrGut!-Kochseminare der Seminarbäuerinnen. Ente und Gans seien übrigens nicht schwer zuzubereiten, beruhigt Heidegger alle, die Scheu vor diesen Gerichten haben: „Es braucht einfach nur etwas Geduld, die man aufbringen muss, bis Ente oder Gans durchgebraten sind.“ Sie empfiehlt, auf die Qualität der Produkte zu achten und beim Direktvermarkter aus der Region einzukaufen. „Hier bekommen Sie auch Tipps zur Zubereitung der Speisen.“

Was abseits der Menüwahl auffällt: Laut einer vor wenigen Jahren durchgeführten market-Umfrage essen nur wenige Österreicher am 24. Dezember im Restaurant. An diesem Abend werden Traditionen gepflegt, dazu gehört offenbar auch, selbst zu kochen. Der Preis für die Lebensmittel spielt laut dieser Umfrage zur Weihnachtszeit eine untergeordnete Rolle.