Erfolgreiche Winzer im Casino Baden. Niederösterreichs Weinbauern und ihre Weine auf dem Prüfstand – die Erfolge können sich sehen und schmecken lassen.

Von Thomas Jorda. Erstellt am 21. September 2016 (05:06)
Casinos Austria, Casinos Austria
Die Siegerinnen und Sieger mit ihren Trophäen. Bild: Weinbaupräsident Franz Backknecht, Johann Donabaum, Markus Tagwerker, Karoline Taferner, Alexander Magrutsch (Chefredakteur wein.pur), Johannes Steurer vom Weingut Stift Klosterneuburg, Johann Gisperg, Weinkönigin Christina Hugl und Landwirtschaftskammer-Vizepräsident Otto Auer (von links).

Die Fachzeitschrift wein.pur hatte am Donnerstag zum Bewerb „Weinvielfalt.Niederösterreich 2016“ in das Casino Baden geladen. Gemeinsam mit Landwirtschaftskammer und Weinbauverband führte wein.pur wieder eine große Verkostung durch, die auf die Unterschiede der Weine in Niederösterreich einging.

Gekürt wurden die Sieger in fünf Kategorien – alle erhielten die attraktive wein.pur-Trophy: das Weingut Tagwerker in Herrnbaumgarten für einen Sauvignon blanc 2015, das Weingut Taferner in Göttlesbrunn für einen Gelben Muskateller 2015, Johann Donabaum aus Spitz-Laaben für seinen Neuburger Smaragd 2015, das Stift Klosterneuburg für den St. Laurent Reserve 2013 und Johann Gisperg aus Tattendorf für den Pinot Noir Reserve 2014.

Erfolge gibt es auch beim Nachwuchs. Gleich fünf der sechs Jungwinzerinnen und -winzer, die im Finale der Schlossquadrat Trophy am 11. Oktober in Wien antreten werden und dabei nicht älter als dreißig sein dürfen, kommen aus Niederösterreich: Mathias Ruttenstock und Christoph Rieger aus dem Weinviertel, Hannes Hofer aus der Thermenregion, Victoria Gottschuly aus Carnuntum und Ralph Waldschütz aus dem Wagram.