Wohltätigkeit ist in Weidling deutlich hörbar. Das musikalische Benefizprojekt „Austrian Charity Music“ bringt pünktlich zur Vorweihnachtszeit sein neuestes Werk heraus.

Von Thomas Török. Erstellt am 13. November 2020 (03:41)

Das Logo der Austrian Charity Music, mit dem auch das Benefizalbumversehen ist.
Austrian Charity Music

Seit einigen Jahren existiert bereits die „Austrian Charity Music“. Dieses Benefizmusikprojekt von Musikern aus Weidling, Klosterneuburg und Wien unterstützt soziale Projekte sowohl in Weidling und Klosterneuburg als auch darüber hinaus. Kreativer Kopf hinter dieser Kooperation ist der Musiker aus Weidling Peter M. Zimmeter. Pfarrer Hugo Slaattelid gab dem Projekt einmal die treffende Übersetzung „Österreichs gut tuende Musik“.

In Zusammenarbeit mit der Pfarre Weidling und der freundlichen Unterstützung durch den Lionsclub Klosterneuburg Babenberg wurde auch heuer ein Album aufgenommen, dessen Zweck eine karitative Grundlage hat. Das Projekt soll den Hilfsorganisationen „Österreich hilft Österreich“, dem SOZIAL.laden Klosterneuburg und einigen kleineren Organisationen zugutekommen. Ab einer (voraussichtlich steuerlich absetzbaren) Mindestspende von 15 Euro ist die CD erhältlich. Es wird nicht nur der Reinerlös, sondern der gesamte gespendete Betrag den Hilfsprojekten übermittelt.

Musik mit Substanz und Tiefgang

Die künstlerische Qualität, die hinter dieser Produktion steht, kann sich wirklich sehen – und hören – lassen. „Am Tonträger haben neben verschiedenen Künstlern, Gruppen und Chören auch einige bekannte Persönlichkeiten mitgewirkt, wie etwa der erfolgreiche Kabarettist Gery Seidl, der zwei seiner Lieder für den guten Zweck beigesteuert hat und nicht bloß sein Talent als Liedermacher mit Tiefgang, sondern auch als beachtlicher Austrobarde unter Beweis stellt“, erzählt Zimmeter von der bemerkenswerten Auswahl an Interpreten, die ihren Beitrag zu diesem Werk geleistet haben.

Zimmeter weist vor allem auf das auf der CD enthaltene Lied „Man muss versteh‘n“ hin, das aufgrund der Arbeit des Netzwerks „Gut Leben mit Demenz“ entstand, an dem zahlreiche Klosterneuburger Institutionen beteiligt sind. Das bewegende Lied wird vom in der Pfarre Weidling bestens bekannten 92-jährigen Hofrat Eduard Ronge mit sonorer Stimme und viel familiärem Zuspruch vorgetragen, um für einen verständnissvollen Umgang mit Demenzerkrankten zu werben. Begleitet wird Ronge dabei von einem Kinderchor aus Weidling sowie vom Landesdirektor der Caritas, Hannes Ziselsberger, und Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager.

Von Oper über Swing bis hin zu Gospel

Aber auch die restlichen 16 auf dem Album enthaltenen Werke bieten dem Hörer ein tolles musikalisches Erlebnis. „Ein Crossover - Ave Maria von gleich drei Kierlinger Opernsopranistinnen, ein handfester Schlager einer bekannten Professorin vom Gymnasium, das großartige Stück ,Märchen‘ von einem echten Musicaltenor, der in eine große Klosterneuburger Musikerfamilie eingeheiratet hat, die Quadrophoniker sind zu hören, Steinis Swing Group und natürlich auch der Gospel- und Kirchenchor der Pfarre Weidling“, zählt Zimmeter stolz die weiteren Highlights auf dem Benefizalbum auf, auf die sich die Spender freuen dürfen.

Da wegen der jetzigen Coronasituation viele Menschen sich so viele Wege wie nur möglich sparen wollen oder müssen, hat sich die Austrian Charity Music eine einfache Lösung überlegt. Die CD kann über die Pfarre Weidling bei Vorbestellungen aus dem Raum Klosterneuburg kostenlos zugestellt werden. Für diejenigen, die noch keine Ideen für Weihnachtsgeschenke haben, wäre dies auch bestimmt eine überlegenswerte Option.

„Auch die Weihnachts-CD mit toll gestaltetem Begleitheft, dem Weidlinger Krippenspiel und vom Prälaten Bernhard Backovsky gelesenem Weihnachtsevangelium kann dieserart geordert werden“, ist Peter Zimmeters zusätzlicher Tipp für ein musikalisches Weihnachtsgeschenk. Hörproben und nähere Informationen zum diesjährigen Benefizalbum der Austrian Charity Music gibt es auf der Website der Pfarre.