Bruch mit der Sozialdemokratie. Der Blick zurück

Erstellt am 30. Januar 2014 (09:00)
NOEN, austria forum.org
Brisantes politisches Kalkül: Engelbert Dollfuß bildete eine Rechtsregierung mit dem Heimatschutz, um die Heimwehr etwas in den Griff zu bekommen, doch das Gegenteil war bald der Fall. Foto: austria forum.org
Dollfuß wird Kanzler. Österreich war in einer politisch fragilen Situation, als im Mai 1932 Landwirtschaftsminister Engelbert Dollfuß Kanzler wurde, nachdem zwei Regierungen vor ihm gescheitert waren. Manche hofften auf die Bildung einer großen Koalition mit den Sozialdemokraten, die damals über eine starke Mehrheit im Parlament (Christlichsoziale 66, Sozialdemokraten 72 ) verfügt hätte. Dollfuß galt bis dahin bei den Linken als Mann mit hohem sozialen Ethos, der mit dem Sozialdemokraten Otto Bauer Kontakte hatte. Doch Dollfuß bildete eine Rechtsregierung mit dem Heimatschutz, um die Heimwehr etwas in den Griff zu bekommen, aber das Gegenteil war der Fall. Zu Bauer sagte er noch, ein Kampf gegen die Sozialdemokraten liege ihm fern …

Die Völkerbundanleihe. Beim Amtsantritt von Engelbert Dollfuß stand das Land nach Sparpaketen und Tausenden Arbeitslosen vor einer Finanzkrise. Der Kanzler fuhr wenig später in die Schweiz, wo der Völkerbund seinen Sitz in Genf hatte – ein Vorläufer der UNO –, um wie 1922 Kanzler Ignaz Seipel eine Völkerbundanleihe zu erhalten. Dollfuß gelang es, eine zweite Anleihe (300 Millionen Schilling) abzuschließen, die er stolz im Nationalrat zur Abstimmung vorlegte. Sie wurde schließlich mit einer Stimme Mehrheit beschlossen. Dies war eine große Enttäuschung für den Kanzler, da diese Anleihe für die Verbesserung der finanziellen Situation von entscheidender Bedeutung war. Am meisten schockierte ihn, dass die Sozialdemokraten dagegen gestimmt hatten.

„Mit Otto Bauer? Nie wieder!“ Wenig später kam es zwischen Dollfuß und Bauer zum totalen Bruch – bei einem heftigen Schlagabtausch im Parlament rief Letzterer dem Kanzler zu: „Eine Woche tragen Sie den Demokratenhut und eine Woche den Heimwehrhut!“ Darauf Dollfuß bebend: „Und Sie sind in Ihrer Gesinnung ständig ein Bolschewik, der sich nur zur Diktatur des Proletariats, niemals ehrlich zur Demokratie bekennt.“ Bauer, erzürnt: „Ich habe vor jedem, der ein ehrlicher Bolschewik ist, Achtung, für Gesinnungslumpen habe ich nur Verachtung!“ Daraufhin verließ Dollfuß kreidebleich den Sitzungssaal, und wenig später sagte er: „Mit Otto Bauer in einem Parlament sitzen? Nie wieder!“

Hans Ströbitzer

Der Weg in den Bürgerkrieg und der Rote Fasching, Folge 1. Nächste Woche: Arbeitslos und „ausgesteuert“.