Buch der Woche: Der Zapperdockel und der Wock. Heulsuse und Grobian – eine streitbare Trostgeschichte von Georg Bydlinski und Illustrator Jens Rassmus.

Erstellt am 01. Juli 2013 (09:47)
NOEN
ZDOCKEL_COVER

NOEN
x
Der Zapperdockel steht in der Landschaft herum und freut sich des Lebens. Da kommt der Wock des Wegs und schnauzt ihn an.

Der Kleine bricht prompt in Tränen aus, und des Wocks Spötterherz wird weich. Denn im Grunde ist er ja gar kein übler Bursche ... Was er sich einfallen lässt, um dem verheulten Zapperdockel ein Lächeln zu entlocken, ist Poesie pur, festgehalten und weitergeführt in traumhaft weiten Bildern.

Die Geschichte von den beiden ungleichen Freunden bezaubert Groß und Klein. Sie wurde mehrfach übersetzt und ausgezeichnet, in mehreren Fassungen auf die Bühnen gebracht. 

Jetzt ist dieses wunderbare Buch wieder zu haben! Alles Infos gibt es hier...