Verschoben: Szene erst im Herbst im Waldviertel. Statt im Juni und Juli wird Niederösterreichs größtes Kinder- und Jugendtheaterfestival, die Szene Waldviertel, erst im Herbst Horn, Raabs, Gmünd und Irnfritz bespielen.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 26. März 2020 (15:50)
Öffnet erst im Herbst statt im Sommer ihre Pforten: die Szene Waldviertel 2020.
Szene Waldviertel

Eröffnen wollte sie am 5. Juni. Und bis 19. Juli das ganze Waldviertel mit Theater, Tanz, Musik, Film, Performances und mehr für ganz kleine und ganz große Menschen bespielen. Aber: Seit heute, Donnerstag, ist die Szene Waldviertel verschoben.

Denn: "Wir mussten jetzt verantwortungsvoll und vorausblickend handeln. Die Gesundheit des Festivalteams, der Künstlerinnen und Künstler, der Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten und natürlich unseres Publikums hat oberste Priorität. In diesem Sinne bleibt nur eine Verschiebung auf den Herbst“, so Festivalleiter und Theatermacher Stephan Rabl.

Hauptspielorte der Szene Waldviertel wären 2020 Horn, Raabs, Gmünd und Irnfritz gewesen, aber auch Burgen, Teiche oder die Radstrecke „Thayarunde“ wollte man bespielen. „Natürlich ist die Ausgangslage alles andere als einfach, aber wir sind sicher, auch im Herbst ein spannendes Programm anbieten zu können", ist Stephan Rabl optimistisch. Termin und Programm sollen folgen, bis dahin freut man sich "auf ein Wiedersehen nach dieser für uns alle schwierigen Zeit".

www.szenewaldviertel.at