Das Festspielhaus im Wohnzimmer. Tschaikowsky, Blues und Body-Percussion bringt das St. Pöltner Festspielhaus zwar derzeit nicht auf die Bühne, aber digital ins Wohnzimmer.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 02. April 2020 (10:01)
Spielt statt live im Festspielhaus für drei Gewinner auf CD: Bluesmusiker Eric Bibb.
Adam Patterson

"We are community", also: "Wir sind Gemeinschaft", mit einem Hashtag davor und jede Menge Gemeinschaftliches danach hat St. Pöltens Festspielhaus als Motto während der Krise ausgegeben. Das Haus im Kulturbezirk ist zwar zu. Die Kultur schickt man aber, wie anderenorts auch, jetzt direkt ins Wohnzimmer.

Zum Beispiel: Martin Schläpfers "Schwanensee", der als eine der ersten, großen, heurigen Frühjahrsproduktionen aufgrund der Coronakrise abgesagt werden musste. Der aber, in einer Archivaufnahme von Schläpfers Ballett am Rhein noch bis 28. April in der Mediathek von 3sat gestreamt werden kann. 

Oder: Eric Bibbs jüngstes Album "Global Griot". Das wäre morgen, Freitag, im Großen Saal des Festspielhauses live zu hören gewesen. Der New Yorker Bluesmusiker und Singer- und Songwriter kommt statt dessen auf CD ins Haus. Denn das Festspielhaus verlost auf Instagram am 3. April drei Alben von Eric Bibb.

Oder: der Jugendklub. Dessen Workshop-Leiterin Anita Gritsch hat für die Festspielhaus-Community ein Video-Tutorial für Body-Percussion erstellt. Das gibt's auf Facebook zum Anschauen - und am besten gleich Mitmachen. 

Mehr: www.festspielhaus.at und #wearecommunity