Mira Lu Kovacs: "Vitamin C" zum Hören. Heute, Freitag, hat Sängerin und Neulengbacherin Mira Lu Kovacs ihr jüngstes Album veröffentlicht - mit einem neuen Ensemble, den Ugly Clementines, mit neuer, "viel rockiger" Musik und mit ganz viel "Vitamin C".

Von Michaela Fleck. Erstellt am 20. März 2020 (14:12)

In die Krise passt er perfekt, der neue Name fürs neue Album. "Vitamin C" heißt das. Und bringt Schmieds-Puls-Frontfrau Mira Lu Kovacs (Gitarre und Stimme) mit Leyya-Hälfte Sophie Lindinger (Bass, Stimme, Komposition und Produktion), Kathrin Kollertisch (Schlagwerk und Stimme) und Nastasja Ronck (Gitarre und Stimme) zusammen. 

"Wir machen alle alles", erzählt Mira Lu Kovacs, "und ich bin das erste Mal Side-Woman". Die Musik der vier Musikerinnen ist "viel rockiger", "härter", aber auch "viel verspielter". Und: "extrem befreit". Kovacs: "Das ist ja das größte Vitamin, das man sich selber geben kann, sich zu befreien!"

Mehr zum Album, zur Band und mehr von Mira Lu Kovacs auf den Kulturseiten der nächsten NÖN-Ausgabe!