Neujahrskonzert des Tonkünstler-Orchesters

Der ORF NÖ zeichnet die „Musikalischen Neujahrsgrüße des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich“ im Festspielhaus St. Pölten auf – das Konzert ist gleichzeitig Auftakt für das Jubiläumsjahr „100 Jahre Niederösterreich“.

Erstellt am 10. Dezember 2021 | 15:52
Lesezeit: 1 Min
Im St. Pöltner Festspielhaus konzertieren die Tonkünstler gleich dreimal zu Neujahr: am 1. Jänner (18 Uhr) und am 6. Jänner (11 und 16 Uhr). Im Bild in der ersten Reihe (2. v. r.): der erste Konzertmeister Alexander Gheorghiu.
Tonkünstler
Foto: NOEN, zvg

Die Ouvertüre zur Operette „Leichte Kavallerie“ von Franz von Suppè oder Werke von Franz Lehár, Georges Bizet und Johann Strauss – auch heuer zeigt das Neujahrskonzert des Tonkünstler-Orchesters wieder zahlreiche berühmte und beliebte Arien, Lieder und Orchesterstücke. Bereits seit Jahrzehnten tourt das Neujahrskonzert in den ersten Tagen des Jahres durch Niederösterreichs Konzertsäle, seit mehr als 20 Jahren wird es von Alfred Eschwé dirigiert.

Der ORF NÖ zeichnet die „Musikalischen Neujahrsgrüße des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich“ im Festspielhaus in St. Pölten auf. Ausgestrahlt wird das Konzert österreichweit am 9. Jänner 2022 um 11.05 Uhr auf ORF2, auf Radio NÖ ist es bereits am 6. Jänner 2022 um 20.04 zu hören.

Jubiläumsjahr und Festmarsch

Dem Neujahrskonzert fällt in diesem Jahr zudem eine besondere Bedeutung zu: so bildet es den Auftakt für das Jubiläumsjahr „100 Jahre Niederösterreich“. „Im kommenden Jahr widmet der ORF Niederösterreich den Feierlichkeiten zu ,100 Jahre Niederösterreich´ einen großen Schwerpunkt in der Berichterstattung. Geplant sind trimediale Berichte von den Festen in allen Bezirken, wie auch die Übertragung des Festakts aus dem Palais Niederösterreich im Herbst. Das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich ist ein wichtiger musikalischer Botschafter des Landes und das Neujahrskonzert ein würdiger Auftakt für das Jubiläumsjahr. Mit der Aufzeichnung machen wir es dem Publikum möglich an diesem besonderen Kulturevent teilzuhaben“, erklärt ORF NÖ Landesdirektor Norbert Gollinger dazu.

Für das Jubiläumsjahr gibt es beim Neujahrskonzert auch eine musikalische Neuheit: Der „Festmarsch – 100 Jahre Niederösterreich“ von Leopold Schmetterer, der speziell für das Jubiläumsjahr komponiert wurde, wird beim Konzert zur Uraufführung gebracht. Auftreten wird auch die deutsche Sopranistin Caroline Melzer, moderiert wird das Konzert vom designierten Chefredakteur des ORF NÖ Benedikt Fuchs.