Der Sommerkinosommer im ganzen Land. 27 Städte, Schlösser, Höfe, Parks und Strandbäder machen diesen Sommer im ganzen Land Kino. Einige davon schon seit Jahrzehnten – wie der Asparner Filmhof.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 19. Juni 2018 (01:44)
J. Burger

„Bei uns war am Anfang das Feuer – und der Film.“ Sagt Michael Rosenberg. Das Feuer brannte im Hof. Der Film lief im Stadl mit einem „stinkenden Dieselaggregat“. Das war 2004. Dann richtete man den verfallenen Gutshof her. Machte aus der Filmakademie ein Filmfestival. Und spielte großes Kino – mit 33-Millimeter-„Ratterkisten“.

15 Jahre später brennt das Feuer im Hof noch immer („wenn der Film aus ist, gibt’s draußen Feuer“). Die Filme kommen statt auf Rollen auf Festplatten. Die Leinwand ist satte 6 x 4 Meter groß. Nur Blockbuster gibt es fast keine. „Wir haben so tolles österreichisches und europäisches Kino“, meint Michael Rosenberg. „Und bei mir sind beim Blockbuster weniger Leute als beim Programmkino!“ Darauf ist der Gründer und Leiter des Filmhofes ein bisschen stolz. Zwölf Filme („23 waren es auch schon mal“) spielt er heuer, die nächsten am 21., 24. und 29. Juni, und alle in der Kirchengasse 5 in Asparn.

Und in Amstetten? Und Bad Fischau? Und Drosendorf? Und Eggenburg? Und Hainburg? Und in Kottingbrunn? Und im Marchfeld (zum ersten Mal heuer)? Und in Krems und in Mank und in St. Peter und in St. Pölten? Dort spielt man auch. Am Rathausplatz und am Schlossplatz. Am Theaterplatz und am Dorfplatz. Im Burghof und im Klosterhotel. Im Schlosspark und im Beserlpark. Auf der Piazza und in der Galerie. Im Pavillon und im Salettl. Im Strandbad und an der Stadtmauer.

Dort gibt’s heuer überall Sommerkino. Seit Anfang Juni und bis Mitte September. Im ganz kleinen oder ziemlich großen Rahmen. Und mit ganz vielen europäischen Filmen.

Und im Filmhof? Spielt man zwischendurch, genauer: ab 10. Juli, Theater. Eine „wahnsinnig schräge“, „sehr mutige“ und „hochpolitische Farce“. Denn: Das Theater, meint Schauspieler Michael Rosenberg, das habe ihm schon im ersten Kinosommerjahr gefehlt …

www.filmhof.atwww.sommerkinoe.at