Viertelfestival in Groß-Schweinbarth. Mit einer Ausstellung schloss das Viertelfestival seine Pforten.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 03. Juli 2017 (18:56)

Mehr als ein Monat lang war der Meierhof Schauplatz von Workshops und Veranstaltungen, zusammengefasst unter dem Motto „Metamorphose“. Da gab es ein internationales Chorprojekt, einen spannenden Koch-Workshop mit ägyptisch-weinviertlerischer Küche und beim Architekturprojekt mit Connie Herzog und Gerfried Hinteregger stand gemeinsames Möbelbauen am Programm – um nur einige der Aktivitäten zu nennen. Drehscheibe war das Café Swinwarth, geführt von Akram Ahmed, mit orientalischen und lokalen Speisen im Angebot – daran hätten sich die Bürger schon gewöhnen können (auch an den Kokosschnaps).

Isabell Kneidinger und Thomas Weinberger leiteten den DADA-Kunstworkshop und gestalteten aus Alltagsgegenständen oder auch Fotos mit kreativen Ideen neue Kunstwerke – und eben diese Ausstellung bildete den Abschluss des Festivals. VP-Bürgermeisterin Marianne Rickl und Leader-Region-Weinviertel-Ost-Geschäftsführer Johannes Wolf dankten allen Mitwirkenden für ihren Einsatz. Jedenfalls finden sich auf der Ideen-Pinnwand unzählige Vorschläge für eine künftige Nutzung.