Für gesunde Mitarbeiter. Kampagne /  „tut gut“ startet mit dem neuen Schwerpunkt zur betrieblichen Gesundheitsförderung „Gesund und fit am Arbeitsplatz“.

Erstellt am 09. Juli 2013 (12:00)
Peter Harold
NOEN, HYPO NÖ

„Es ist uns wichtig, im Gesundheitsbereich sehr aktiv zu sein“, betont Hypo-Generaldirektor Peter Harold. Und: „Es ist uns wichtig, dass sich unsere Kolleginnen und Kollegen wohl fühlen.“ So bietet der Hypo-Neubau in St. Pölten viel Tageslicht, Kommunikationsinseln, die Drucker sind am Gang … Und es gibt Vorträge, Seminare, Vorsorge- und sportmedizinische Untersuchungen, Kooperationen mit Ärzten und Therapeuten … Immerhin: „Gesunde Mitarbeiter schaffen eine gesunde Atmosphäre“, so Barbara Baumgartner (Personal). Weniger Ausfälle bedeuten weniger Kosten …

„Gesunde, gut motivierte Mitarbeiter sind das Rückgrat jedes Unternehmens“, meint auch Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka. Um mehr Bewusstsein für die Vorzüge betrieblicher Gesundheitsförderung zu schaffen, startet die Initiative „tut gut“ die neue Kampagne „Gesund und fit am Arbeitsplatz“. Themen dabei sind etwa die psychische Gesundheit, Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates – immerhin die häufigsten Ursachen für Invaliditätspension, die jede Menge kostet. Zusätzlich zu mehr Infos werden ab Herbst im Rahmen eines Pilotprojektes sieben Gemeinden bei der Entwicklung ihrer betrieblichen Gesundheitsförderung begleitet. www.gesundesnoe.at