Große Schätze der Liedkunst. CD-Präsentation | Bariton Wolfgang Holzmair singt Werke von Benedict Randhartinger.

Erstellt am 03. März 2013 (18:51)
NOEN
Von Thomas Jorda

Achthundert Lieder hat Benedict Randhartinger, 1802 in Ruprechtshofen im Mostviertel geboren, komponiert.
Dass viele dieser Werke Gebrauchsmusik des Biedermeiers gewesen seien, meint der Bariton Wolfgang Holzmair, dürfe bei der schieren Menge nicht verwundern. Doch bei näherer Betrachtung habe sich gezeigt, „wie viele Schätze gehoben werden könnten, wollte man sich nur die Mühe machen“.
 
Holzmair hat sich die Mühe gemacht und 23 dieser Schätze auf einer CD verewigt, einige von ihnen „unbedingt als meisterlich oder als besonders gelungen zu bezeichnen“. Begleitet wurde er dabei von der Pianistin Bernadette Bartos.
 
Die CD stellt Holzmair bei einem Konzert am 11. März, 19.30 Uhr im Ehrbar-Saal in der Wiener Mühlgasse vor.
In dem Gebäude ist Randhartinger am 23. Dezember 1893 verstorben; es hat seinem Schwiegersohn und Klavierfabrikanten Friedrich Ehrbar gehört.
 
Informationen & Karten:  http://www.randhartinger.at