Heißer Nachmittag: 38 Grad in Deutsch Altenburg. Trotz der in Österreich herrschenden Hitze konnte bis 15.00 Uhr kein neuer Rekord eingestellt werden - weder bundesweit noch auf Landesebene, berichtete die ZAMG.

Erstellt am 28. Juli 2013 (18:35)
Spitzenreiter waren Sonntagnachmittag Bad Deutsch-Altenburg im Bezirk Bruck an der Leitha und Villach mit 38,2 Grad. Danach folgten Ferlach mit 38,1 Grad, Leoben mit 37,9 Grad und Gumpoldskirchen mit 37,5 Grad

Dennoch konnten am Sonntag laut ZAMG zumindest ein paar Stationsrekorde geknackt werden, wie Bregenz mit vorläufigen 37,1 Grad (alter Rekord in Bregenz 36,6 Grad am 11. Juli 1984) und auf der Rax bei der Seilbahn-Bergstation in 1.547 Metern Seehöhe mit vorläufigen 28,4 Grad (alter Rekord auf der Rax 27,0 Grad am 14. August 2003).

Die endgültigen Werte für den Sonntag wollen die Meteorologen am späten Nachmittag bekannt geben. Es könnte sein, dass der Rekord von 1983 in Dellach im Drautal, wo am 27. Juli die Bestmarke 39,7 Grad gemessen wurde, überschritten wird.