Meisterhafte Töne. Seit 20 Jahren laden die "Meisterkonzerte" musikalische Meister nach St. Pölten - wie Bariton Bo Skovhus.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 27. Oktober 2014 (10:14)
NOEN, APA/MOK
Bo Skovhus

Angelika Kirchschlager war schon da. Rainer Küchl, Michael Heltau, Ildiko Raimondi, Till Fellner, Rico Gulda oder Peter Turrini auch. Und die Wiener Philharmoniker (genauer: die Wiener Virtuosen) sowieso.

„Zuerst gibt es ein Konzept. Dann braucht es auch Flexibiliät!“,
Robert Lehrbaumer über seine „Meisterkonzerte“

Und diese Woche? Kommen gleich die nächsten Meister zu den St. Pöltner „Meisterkonzerten“. Die feiern heuer ihren 20. Geburtstag. Haben sich dazu Musik aus allen Richtungen bestellt. Und Stars aus aller Welt eingeladen.

Zum Beispiel: Bo Skovhus. Der dänische Star-Bariton sang gerade Richard Strauss in Chicago. Und singt demnächst Franz Lehár in Köln. Zwischendurch kommt der Opern- und Liedsänger nach St. Pölten. Und eröffnet diesen Sonntag mit Stefan Vladar am Klavier die Jubiläumssaison im St. Pöltner Stadtsaal. Auf dem Notenpult: Franz Schuberts ebenfalls meisterhafte „Winterreise“.

Abwechslungsreiches Programm zum Jubiläum

Außerdem am bunten Geburtstagsprogramm: Swing mit den tschechischen „Melody Makers“ (am 8. Dezember), ein Best of mit den Wiener Virtuosen und ihrem schon legendären Faschingskonzert (am 12. Februar 2015), Tanzmusik von Bach bis Piazzolla mit dem Ensemble Porteno (am 9. März).

Und zum Saisonschluss am 7. April darf „Meisterkonzerte“-Leiter, Conferencier und Pianist Robert Lehrbaumer auch dirigieren, und zwar Mozart und Strauss mit dem Wiener Hofburgorchester. Unter den Solisten: Bariton Peter Edelmann.

www.klangweile.at
 


Das Programm

Die Konzerte starten immer ab 19.30 Uhr im D & C Cityhotel.

  • SONNTAG, 2. NOVEMBER: Liederabend mit Bartion Bo Skovhus und Stefan Vladar mit Schuberts „Winterreise“.

  • MONTAG, 8. DEZEMBER: „Pearls of Swing“ mit Swing von den Melody Makers.

  • DONNERSTAG, 12. FEBRUAR: Faschingskonzert mit den Wiener Virtuosen: „Best of 25 Jahre“

  • SONNTAG, 8. MÄRZ: „Von Rossini bis Tango“ mit dem Ensemble Porteno mit „Charmantes aus der Alten und Neuen Welt“

  • DIENSTAG, 7. APRIL: Orchester-Gala mit dem Wiener Hofburgorchester unter Dirigent Robert Lehrbaumer.