Milchpackerl mit Botschaft. Mit „Kultur braucht Region – Region brauch Kultur“ startete die Kultur.Region.Niederösterreich bereits im Frühjahr eine Inititative für ein klares Bekenntnis zur Regionalkultur im Land. Mit der NÖM AG hat die Kampagne jetzt einen prominenten Partner gefunden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. September 2020 (06:20)
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, NÖM Vorstandsdirektor Alfred Berger und Kultur.Region.Niederösterreich-Geschäftsführer Martin Lammerhuber beim Pressetermin
Daniela Matejschek

Die NÖM AG unterstützt die Deklaration zur Bedeutung der Regionalkultur - und das auf eine besondere Art und Weise.  Auf drei Millionen Milchpackungen wird in den nächsten Wochen die Botschaft „Kultur braucht Region – Region brauch Kultur“ zu lesen sein. Damit fungieren die Milchpackerl als Werbefläche für die Kultur.Region.Niederösterreich. Deren Geschäftsführer Martin Lammerhuber und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner freuen sich über diese Aktion, die sie bei einem Pressetermin auch als Wertschätzung der Arbeit von hunderttausend Ehrenamtlichen im Bereich Kultur bezeichneten. 

NÖM-Vorstandsdirektor Alfred Berger erklärt die Beweggründe seines Unternehmens so: „Bei uns in der Milchwirtschaft geht es auch um Kulturen und wir möchten die Arbeit der Kulturengagierten unterstützen und senden damit ein Zeichen an die Millionen Konsumentinnen und Konsumenten bei den Tausenden Veranstaltungen im Jahr die Kultur konsumieren.“

Kultur gegen die Krise

Die Deklaration zur Bedeutung der Regionalkultur wurde bereits Mitte Mai präsentiert und erfuhr seitdem ein großes Echo und breite Unterstützung von allen Seiten.
Neben Nähe, Gemeinschaft, Begegnung, Kreativität und Vermittlung ist auch das Zusammenspiel von Kultur und regionaler Wirtschaft ein Teil des 15-Punkte starken Bekenntnisses, das von vielen Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Medien unterstützt wird.  

 "Gerade in Krisenzeiten ist die Sehnsucht der Menschen nach Kultur in nächster Umgebung besonders stark. Kultur darf kein Luxus sein, vernachlässigt, beiseitegeschoben oder geringgeschätzt werden, sondern muss für jedermann zugänglich sein", heißt es von der Kultur.Region.Niederösterreich.