Hilfsaktion für Künstler und Kulturvermittler in NÖ. Auf Initiative von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner unterstützt das Land Niederösterreich Künstler sowie Kulturvermittler, die aufgrund der Corona-Pandemie in eine finanzielle Notsituation geraten sind, durch die Vergabe von Stipendien in der Höhe von maximal 3.000 Euro pro Antrag.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 22. Mai 2020 (09:29)
NLK / Burchhart

Insgesamt stellt das Land Niederösterreich dafür ein Budget in Höhe von einer Million Euro zur Verfügung. „Die Auswirkungen der Corona-Pandemie werden uns noch länger beschäftigen. Wir in Niederösterreich entwickeln laufend Lösungen für die Menschen in der Kulturbranche, die besonders stark betroffen sind. Unsere Stipendien helfen in einer Notlage, zugleich ermöglichen sie neue Projekte für das Kulturland Niederösterreich", so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Antragsberechtigt sind freischaffende Künstlerinnen und Künstler sowie selbständige Kulturvermittlerinnen und Kulturvermittler aus den Bereichen Literatur, Bildende Kunst und Medienkunst, Musik, Darstellende Kunst, Regional- und Jugendkultur sowie Film, deren monatliches Einkommen derzeit 1.000 Euro nicht übersteigt. Das Stipendium bezieht sich auf konkrete Pläne für die Entwicklung eines künstlerischen Projekts, Lesungs- oder Ausstellungsvorbereitungen und vieles mehr.

Nähere Informationen zur Einreichungen erhalten Sie unter kultur.noe.at